FAQ Übersicht

RBA

Bis wann ist der Spielbetrieb eingestellt?

Das steht noch nicht fest

Der gesamte Spielverkehr in Deutschland wurde aufgrund der derzeit noch linear steigenden Zahl (mit Tendenz zur exponentiellen Steigerung) von COV-19 Fällen ab dem 11. März 2020 ausgesetzt.

Der vom DRV organisierte Spielverkehr bleibt mindestens bis zum 19. April 2020 ausgesetzt. Zu diesem Zeitpunkt wird die Situation neu bewerten.

Update vom 18.04.2019: Der Spielbetrieb ist unbefristed ausgesetzt.

Mit einer Fortführung des Spielverkehrs der Bundesligen ist frühestens Anfang Mai, möglicherweise aber erst deutlich später, zu rechnen.

Verfasser: RBA Vorstand
Letzte Änderung: 2020-04-18 18:21


Wie ist die Einschätzung zu weiteren Spielabsagen ab Mai?

Derzeit kann noch keine Einschätzung darüber geben werden, wie sich die Lage deutschlandweit entwickelt. Man kann nicht absehen, in welche Richtung sich die Situation entwickelt.
 
Weitere Spielabsage wären möglich, aber auf Grund der aktuelle Informationslage nicht geplant.
 
Update 25.04.2020: Der Spielbetrieb ist unbefristet ausgesetzt. Im Mai werden keine Spiele stattfinden.

Verfasser: RBA Vorstand
Letzte Änderung: 2020-04-25 10:47


Gibt es Regelungen zu entstandenen Kosten bei Spielausfällen?

Das ist in der Anlage zu der 15-er Bundesligarichtlinie (2018) unter Punkt 4 Absatz 2 geregelt.

Entstehen bei Spielausfällen durch höhere Gewalt Kosten (Fahrkosten, Verpflegungskosten) für eine auswärtige Mannschaft, so werden diese durch alle Vereine der betreffenden Bundesliga-gruppe zu gleichen Teilen aufgebracht.

Verfasser: RBA Vorstand
Letzte Änderung: 2020-03-15 08:15


Wie geht es weiter? - Aktualisiert

Es ist davon auszugehen, dass im Falle einer Aufhebung der Platzsperren mindestens 14-Tage vergehen müssen, bis der Spielverkehr wieder aufgenommen werden kann, um den Spieler*innen ausreichend Zeit einzuräumen, um sich körperlich auf die Anforderungen unserer Sportart vorzubereiten. Somit ergibt sich folgende Reihenfolge:

  1. 1. Training
  2. 2. Spiele
  3. 3. Entscheidungsspiele

UPDATE 1.4.2020: Je länger die Sportpause ist, umso länger wird auch die Vorbereitungszeit mit Training angesetzt werden. Von Null auf Hundert geht nicht in 2-3 Wochen.

Die Situation wird weiter intensiv beobachtet und verschiedene Szenarien entwickelt, um bestmöglich auf den Wiederbeginn vorbereitet reagieren zu können. Wir werden hier nichts leichtfertig übers Knie brechen.

Unser Ziel ist eine gleichermaßen faire wie durchführbare Lösung zu finden.

Verfasser: RBA Vorstand
Letzte Änderung: 2020-04-01 10:20


Ein Spieler ist gesperrt. Wird diese Sperre aufgehoben?

Die Sperre wird erst dann aufgehoben, wenn die im Urteil des Sportgerichtes angegebenen Anzahl an Spielen ausgetragen wurden.

Verfasser: RBA Vorstand
Letzte Änderung: 2020-03-19 19:19


Darf ein Spieler ohne erforderliche Anzahl von Spielen an Final- und Aufstiegsspielen teilnehmen?

Ein Spieler hat in der Winterpause gewechselt und die Anzahl von Spielen, die zur Teilnahme an den Finalspielen bzw. Aufstiegsspielen noch nicht erreicht. Ist er trotzdem Spielberechtigt und werden die Bestimmung in der DRV Spielordnung vorübergehend ausgesetzt?
 
Diese Frage kann erst beantwortet werden, wenn feststeht wann und wie der Spielbetrieb wieder aufgenommen wird. Derzeit trifft der RBA keine Entscheidung zur vorübergehenden Modifikation der Bestimmung in der DRV Spielordnung.
Bis dahin ist die Antwort NEIN.

Verfasser: RBA Vorstand
Letzte Änderung: 2020-03-19 19:04


Gibt es einen Plan, wie es nach überstandener Coronakrise weitergeht?

Ja. Genau genommen hat der RBA 6 Pläne, die auf den jeweiligen Zeitpunkt der Wiederaufnahme abgestimmt sind. Wenn absehbar ist, ab wann der Trainings- und Spielbetrieb wieder aufgenommen werden kann, werden die passenden Pläne kommuniziert und mit den Vereinen besprochen. Bei Wiederbeginn Anfang Mai 2020 könnte die Saison noch beendet werden. Bei Wiederbeginn im September 2021 spielt die aktuelle Saison keine Rolle mehr.

Zusätzlich haben mehrere Vereine Vorschläge gemacht. Vielen Dank dafür.

Verfasser: RBA Vorstand
Letzte Änderung: 2020-03-21 08:04


DRV Newsletter - Wie geht es weiter?

Seit dem Beginn der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Einstellung des nationalen Spielbetriebs beschäftigen wir uns beim RBA natürlich ausführlich mit dem Thema.

Wie geht es weiter?

Da uns nach wie vor niemand sagen kann, wann und wie das normale Leben in Deutschland bzw. in Rugbydeutschland weitergeht, können wir derzeit lediglich mögliche Szenarien entwickeln.

Diese gehen von Abbruch bis hin zu einer Verlängerung der Saison, von der Möglichkeit, über zwei Jahre zu spielen bis hin zur völligen Veränderung der Liga-Struktur.

Aus meiner Sicht haben wir aber in den letzten Jahren genügend Änderungen im Ligabetrieb durchlebt. Ich denke zum Beispiel hier an die Abschaffung des Pokals, die desaströse letzte Saison mit dem Cup- und Plate-Wettbewerb etc.

Jetzt diese Corona-Phase „zu nutzen“ und weitere tief greifende Veränderungen vorzunehmen, würde noch mehr Destabilität in den Bundesligen nach sich ziehen. Unser Ziel sollte sein, die Bundesligen in voller Stärke spielen zu lassen, aus den Regionalligen mehr Teams in die Bundesligen zu führen und massiv in den Nachwuchs zu investieren.

Hier gilt es natürlich für uns vom RBA, alle Vereine in die Entscheidungsfindung mit einzubeziehen und eine kluge Entscheidung zu treffen. Hier stehen wir natürlich in enger Kommunikation mit dem DRV.

Ich denke, dass wir an dem noch nicht endgültig feststehenden Termin des ADRT auch eine außerordentliche RBA-Sitzung einberufen werden. Daran werden hoffentlich viele Vereinsvertreter der Bundesligen teilnehmen. Bis dahin haben wir ein mögliches Szenario erarbeitet und werden dies dann beschließen.

Ingo Goessgen

Der kompletten DRV Newsletter steht auf der Homepage.

Verfasser: RBA Vorstand
Letzte Änderung: 2020-04-15 16:53


Situation - Wie ist der aktuelle Stand bei den Bundesligen der Männer?

Aufgrund der aktuellen gesundheitspolitischen Lage wurde der gesamte Rugby-Spielverkehr in Deutschland ausgesetzt.

Wie ist der aktuelle Stand bei den Bundesligen der Männer?

Die Hinrunde ist nicht komplett beendet. Drei Spiele haben witterungsbedingt nicht stattgefunden und konnten bisher auch nicht nachgeholt werden. Damit gibt es nicht für alle Ligen Halbzeittabellen. Bei der begonnenen Rückrunde wurden vier weitere Spiele aufgrund der Witterung nicht ausgetragen. Zum Zeitpunkt der Aussetzung gibt es keine einheitliche Zwischentabellen.

Offen sind je Liga noch fünf oder sechs Spieltage, dazu kommen bis zu zwei Nachholspieltage. Zu diesen maximal sieben Spieltagen kommen die Halbfinal- und Finalspiele sowie die Relegation dazu. Die Saison endet gemäß Spielordnung Ende Juli.


Um die Saison abzuschließen müsste man rein rechnerisch spätestens am Wochenende 23./24. Mai wieder beginnen und dann ohne wesentliche Unterbrechung jedes Wochenende spielen. Zusätzlich müsste die 7er DM verschoben werden.

Die Chief Medical Officers der größeren Rugby-Nationen und der Head of Physical Performance des DRV gehen davon von aus, dass nach Aufhebung der Platzsperren sechs Wochen vergehen sollten, bis der Spielverkehr wieder aufgenommen werden kann. Damit räumt man den Spielern die notwendige Zeit ein, um sich körperlich auf die Anforderungen unserer Sportart vorzubereiten.


Es hätten innerhalb der regulären Saison die restlichen Spieltage, die Halbfinals, das Finale und die Relegation nur noch gespielt werden können, wenn die Einschränkungen am 20.4. komplett aufgehoben worden wären, dies ist nicht der Fall.

 

Wie ist die weitere Vorgehensweise?

Der nationale Spielbetrieb und damit auch der Bundesligaspielbetrieb bleiben bis auf Weiteres ausgesetzt. Am 9. Mai wird eine außerordentliche RBA-Sitzung abgehalten (digital), um verschiedene Szenarien zu diskutieren und im Anschluss gemeinsam mit den Vereinen den Bundesligen über das weitere Vorgehen abstimmen zu können.

Verfasser: RBA Vorstand
Letzte Änderung: 2020-04-19 15:01


Gibt es Konzepte zur Wiederaufnahme von Training und Wettkampf?

Ja.

Die zehn vom DOSB ausgearbeiteten Leitplanken für die Wiederaufnahme des vereinsbasierten Sporttreibens nach Ende der Kontakteinschränkungen durch die Corona-Pandemie gelten als konkrete übergeordnete Leitlinien.

Davon abgeleitet liegt deren sportfachliche Ausgestaltung in angepassten Übergangs-Regeln jeweils in den Händen der verantwortlichen nationalen Fachverbände.

Hier haben die ersten 16 (Stand 28.04.2020 12:00) deutschen Spitzensportverbände ihre Vorgehensweisen festgelegt. Die sportartspezifischen Übergangsregelungen werden fortlaufend ergänzt. Stand 02.05.2020 18:00 haben 49 Verbände die Vorgehensweisen festgelegt.

Unter der Leitung von Colin Grzanna wurden die Übergangsregelungen des Deutschen Rugby-Verbands in Bezug auf die Wiederaufnahme des aktiven Spielbetriebs erarbeitet und sind seit 28.04.2020 abrufbar.

Updata 5.5.2020: Wie andere Verbände das „Return to Play“ begleiten steht auf der Seite playerwelfare.worldrugby.org des Rugby Weltverbandes. Dort ist das DRV Konzept in der englischen Übersetzung abrufbar.

Alle Regelungen sind im Text verlinkt.

Termine für die einzelnen Stufen sind keine festgelegt.

Verfasser: RBA Vorstand
Letzte Änderung: 2020-05-05 09:00


DRV

Nationaler Spielbetrieb ausgesetzt

Verfasser: RBA Vorstand
Letzte Änderung: 2020-03-16 10:15


Informationsstand zum ADRT

Verfasser: RBA Vorstand
Letzte Änderung: 2020-03-16 17:30


Internationaler Spielbetrieb ausgesetzt

Verfasser: RBA Vorstand
Letzte Änderung: 2020-03-25 17:35


CORONA-PANDEMIE: DRV-FAQ VOM 30. MÄRZ

Verfasser: RBA Vorstand
Letzte Änderung: 2020-03-31 14:58


Wie geht es weiter? - Status Quo 18.04.2019

Verfasser: RBA Vorstand
Letzte Änderung: 2020-04-18 23:45


DRV zur Corona-Epidemie: Update 24. April

Verfasser: RBA Vorstand
Letzte Änderung: 2020-04-24 19:35